TSV Pfungstadt Abteilung Bahnengolf
aktueller Zeitungsartikel
 
Zeitungsartikel:

September 2018

Pfungstädter Bahnengolfer werden Hessenmeister
Vorbereitungen für den Bundesliga-Aufstieg laufen an 

Bereits am vorletzten Sonntag (09.) beendeten die Bahnengolfer des TSV Pfungstadt mit einem abermals erfolgreichen Auftritt im benachbarten Bensheim-Auerbach die Punktrunde der Hessenliga. Hierbei verteidigte Pfungstadt nicht nur seinen Tabellenvorsprung gegenüber den gastgebenden Bergsträßern, sondern baute den Abstand vor dem Zweitplatzierten weiter aus. Mit einem Endergebnis von 533 Schlag nach vier Durchgängen mit je fünf Wertungsergebnissen, das einem Schnitt von 26,65 Schlag je Runde entspricht, gewann das Team von Mannschaftsführer Ralf Herzog mit 11 Schlag Vorsprung auf den Gastgeber des MSC Bensheim-Auerbach 2 (544 Schlag). Bedeutend knapper ging es auf den folgenden Rängen zu: So lag der BGSV Bad Homburg 2 (549 Schlag) nur knapp vor den Teams des MGC Wetzlar und MSC Bensheim-Auerbach 3, die sich den vierten Platz (555 Schlag) vor Schlusslicht BGSV Bad Homburg 3 (742 Schlag) teilen mussten.

Für den TSV gingen Ralf Herzog (105 Schlag über viermal 18 Bahnen), Patricia Krumay (112), Nachwuchsspieler Jarno Schrüfer (113), Beate Wiemer (114), Jürgen Kunze (155) und Thomas Smyczek (157) an den Start. Manfred Pester (104) und Axel Eric Timm (104) erzielten das Tagesbestergebnis. Hiermit setzte Axel Eric Timm bei der Hälfte aller Spieltage die Tagesbestmarke.

Der Vorsitzende der Abteilung Bahnengolf, Magnus Pester, der es sich am letzten Spieltag nicht nehmen lies, wichtige Bahnen persönlich zu betreuen, Bälle exakt zu präparieren und hiermit ebenfalls am Erfolg der Pfungstädter beteiligt war, gratulierte anschliessend den neuen Hessenmeistern. Mit ihnen freuen sich nun die in Auerbach spielfreien Teamkollegen Simone Hennig-Becker, Martin Hemmerling, Nils Körner, Silar Warkentin und HaJo Wonka auf einen spannenden Bundesligaaufstiegswettkampf, der am 6. und 7. Oktober im nordbadischen Weinheim stattfinden wird. Das Training, um in der kommenden Saison in der 3. Bundesliga wieder am überregionalen Spielbetrieb beteiligt zu sein, lief bereits an.

Übrigens: Einen maßgeblichen Anteil am Mannschaftserfolg der Pfungstädter hatten die Schüler des TSV Pfungstadt. Eine vorbildliche Jugendarbeit der Abteilung Bahnengolf und das unermüdliche Engagement des Jugendtrainers Manfred Pester, welches in der Vergangenheit bereits zu Europa- und Weltmeistertiteln Pfungstädter Spieler geführt hat, sind hierbei hervorzuheben. Mit den derzeitigen Schülern stehen wieder einmal junge Talente in den Startlöchern, welche das Potential haben, diese Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben.
Auch wenn sich die offizielle Minigolfsaison nun langsam dem Ende nähert: Das Schüler- und Jugendtraining findet ganzjährig mittwochs ab 17:00 Uhr auf der Pfungstädter Miniaturgolfanlage (Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11) statt. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

Hessenligateam 2018
Fotograf: Peter Droste, Maintal (BGSV Bad Homburg) 
 
September 2018

Werden TSV-Bahnengolfer Meister in der Hessenliga?

Am Sonntag, 09. September 2018, findet auf der Miniaturgolfanlage in Bensheim-Auerbach der letzte Spieltag der Saison 2018 der Hessenliga statt. Sowohl der MGC Bensheim-Auerbach als auch der TSV Pfungstadt (derzeit Tabellenführer) kämpfen am letzten Spieltag mit insgesamt vier weiteren Mannschaften um den Hessenmeistertitel und damit um die Berechtigung, am Wochenende 06./07. Oktober 2018 am Bundesligaaufstiegsspiel im nordbadischen Weinheim teilzunehmen.

Erwartet werden bei diesem Turnier ca. 40-45 Spieler. Das letzte Hessenligapunktspiel der Saison 2018 startet um 10:00 Uhr (ab 09:00 Uhr werden sich die ersten Spieler einspielen) und wird vermutlich mindestens bis 15:00 Uhr andauern.

Ergebnisse der Ligen im Bahnengolfsport gibt es unter anderem unter: http://www.minigolf-hessen.de/html/ergebnisse.html.


Juni2018

"Minigolfer des Jahres" gesucht!

Jedermann-Turnier auf Pfungstädter Minigolfplatz

Am Samstag, den 30. Juni 2018, fragen die Pfungstädter Bahnengolfer erneut „Wer wird Minigolfer des Jahres?“. Damit wird die Pfungstädter Miniaturgolfanlage (am Eingang des TSV Geländes, Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11, Pfungstadt) bereits zum vierten Mal zum Austragungsort der Vorrunden eines deutschlandweiten Wettbewerbs.

Teilnehmen können hierbei alle, die Spaß am Minigolfen haben und noch keine (!) Profis sind, d.h. keinem Minigolfverein angehören. Neben den allseits bekannten Minigolfregeln gelten an diesem Tag – um den Wettbewerb der Hobbyspieler noch etwas spannender zu gestalten – einige Sonderregeln:

Jeder Teilnehmer erhält drei Joker, die es beispielsweise erlauben, das Spielergebnis einer Bahn einfach zu halbieren. So kann es schon einmal zu einer etwas ungewöhnlichen „0,5“ oder „3,5“ an einer Bahn kommen. Alternativ kann man auch etwas riskieren, und eine Bahn noch einmal wiederholen. Doch Vorsicht, wird der zweite Versuch wirklich besser, oder verschlechtert man sich womöglich? Dann vielleicht doch lieber die Variante, die Bahn durch ein spielstarkes Mitglied der Abteilung Bahnengolf des TSV Pfungstadt e. V. spielen zu lassen! Es gilt also auch, die neuen Möglichkeiten strategisch einzusetzen! Zum Abschluss der Runde warten zudem noch einige Fragen rund um das Thema „Minigolf“, deren richtige Beantwortung das Ergebnis ebenfalls noch einmal verbessern!

Gestartet werden kann individuell / jederzeit ab 12:00 Uhr, wobei der letztmögliche Start in eine Wertungsrunde um 17:00 Uhr erfolgt. Die Startgebühr beträgt einmalig 5 €/Person, egal ob nun ein oder zwei Runden gespielt werden - nur die bessere Runde zählt! Um 18:30 Uhr erfolgt dann die Siegerehrung. Neben zahlreichen Preisen winkt dem Sieger auch diesmal eine Einladung des Deutschen Minigolf Verbands (DMV, www.minigolfsport.de) zu einem Minigolfwochenende, um den gesamtdeutschen Sieger zu ermitteln.

Wer zwecks „Wettkampftraining“ zuvor schon einmal vorbeikommen möchte ist im Rahmen der Öffnungszeiten jederzeit herzlich willkommen! Die Anlage ist dienstags bis freitags ab 17 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ab 14 Uhr jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Bei schlechter Witterung wird die Anlage jedoch ggf. auch früher geschlossen. Montags ist Ruhetag (außer wenn Feiertag).

Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage des Pfungstädter Miniaturgolfplatzes (www.tsv-pfungstadt.eu) oder sind telefonisch bei Axel Eric Timm (mobil: 0151 26 844 578) zu erfragen. Der TSV Pfungstadt freut sich auf zahlreiches Kommen!

 

Mai 2018

Mai-Ausflugsziel Minigolfplatz
Öffnungszeiten an den Feiertagen 
 
An Christi Himmelfahrt (10.) öffnet die Pfungstädter Miniaturgolfanlage (Eingang des TSV Geländes, Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11, Pfungstadt) - wie auch an den folgenden Feiertagen im Mai (Pfingsten (19.-21.) und Fronleichnam (31.)) - bereits ab 14 Uhr ihre Pforte und bietet nicht nur allen "Vätern" ein ideales Ausflugsziel zur Einkehr und zum Minigolfen, sondern auch allen anderen Ausflüglern und Familien.
 
An allen anderen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags ab 17 Uhr, wochenends ab 14 Uhr jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit (bei schlechtem Wetter wird ggf. auch früher geschlossen, im Zweifelsfall einfach während der Öffnungszeiten unter (06157) 86 987 auf der Anlage durchklingeln und direkt beim Platzwart nachfragen).
 
Sonderöffnungszeiten sowie die Nutzung des Grillplatzes und Bierzeltes, egal ob für (Kinder-) Geburtstage, Schulklassen oder Betriebsfeiern, können weiterhin direkt mit Axel Eric Timm (Tel.: 07252 - 77 81 227 (mit Anrufbeantworter) / mobil: 0151 - 26 844 578 / Email: minigolfplatz@gmx.net) vereinbart werden. Für alle Schulklassen, die zwecks Klassenfest, Sommerfest oder Projektwochen noch kurzfristig einen geeigneten Ort suchen: Im Zeitraum vor den hessischen Sommerferien sind noch einige wenige freie Termine verfügbar!

April 2018

Senioren starten durch
Hessische Senioren-Rangliste zu Gast in Pfungstadt
 
Am Sonntag (22. April 2018) trugen rund 50 Senioren bei besten Wetterbedingungen den zweiten Spieltag der Hessischen-Senioren-Rangliste auf der gepflegten Pfungstädter Miniaturgolfanlage am TSV Sportgelände aus. Um 9:00 Uhr gingen insgesamt 15 Einzelspieler sowie 9 Senioren-Mannschaften, die jeweils 3 oder 4 Spieler umfassen, an den Start. Hierbei bieten Vierermannschaften den Vereinen die Möglichkeit, pro Runde jeweils ein Spielergebnis streichen zu können - ein deutlicher Vorteil gegenüber dreiköpfigen Teams.
Bereits nach der ersten Runde zeigte das nach Tabellenstand führende Team des MSC Bensheim-Auerbach, dass es seinen ersten Platz verteidigen will: Mit einem Mannschafts-Rundenergebnis von 63 Schlägen (Rundendurchschnitt von 21 Schlägen je Spieler auf 18 Bahnen!) setzten sie sich bereits mit 11 Schlägen Vorsprung an die Spitze. Zu dieser sehr guten Mannschaftsrunde hatte vor allem Oliver Isenbiel mit seinen gespielten 19 beigetragen. In den drei Folgerunden konnten die Bergsträßer ihren Vorsprung weiter ausbauen und siegten schließlich vor dem MGC Millennium Lorsch und dem mittelhessischen BGSV Aßlar. Der seit dieser Saison für Pfungstadt spielende Ralf Herzog spielte sich mit 23, 22, 21 und 23 Schlägen (total: 89) in der Kategorie Senioren männlich I hinter Oliver Isenbiel (86 Schläge) auf Platz zwei. Das beste Tagesergebnis erzielte Dirk Czerwek (ebenfalls MSC Bensheim-Auerbach) in der Kategorie Senioren männlich II mit 85 Schlägen.

***********************************************************************************
Heimspiel gewonnen
TSV Bahnengolfer starten erfolgreich in neue Saison
 
Bereits am vorletzten Sonntag (15.) starteten die Bahnengolfer des TSV Pfungstadt mit einem Heimspiel erfolgreich in die neue Punktrunde der Hessenliga. Bis Anfang Oktober kämpfen in Hessens höchster Spielklasse neben dem TSV Pfungstadt und dem MGC Wetzlar jeweils zwei Mannschaften des MSC Bensheim-Auerbach und des BGSV Bad Homburg um Aufstieg in die Bundesliga, Klassenerhalt und Abstieg in die Gruppenligen – bei je einem Heimspiel pro Mannschaft. Der Saisonauftakt erfolgte auf der bei Profis als besonders anspruchsvoll geltenden Anlage am Eingang des Pfungstädter TSV Geländes. Trotz des hieraus resultierenden Heimvorteils und der hohen Erwartungen an das durch Spielerzuwachs gestärkte Team hatten die Pfungstädter vor allem mit der starken Konkurrenz von der Bergstraße zu kämpfen: So gingen nach Runde eins von vier Durchgängen die Gäste des MSC Bensheim-Auerbach 2 mit 121 Schlag in Führung, einen Schlag vor Pfungstadt (Anmerkung: Seit 2015, nach einer Regelwerksänderung durch den Deutschen Minigolfverband (DMV), berechnet sich dieses Mannschaftsergebnis durch das Aufsummieren der fünf besten Einzelergebnisse aller Spieler einer Mannschaft, die aus sechs Spielern, bei Einsatz von mindestens einem Schüler oder Jugendlichen sogar aus sieben Spielern bestehen darf. Die schwächeren Ergebnisse werden gestrichen und haben ausschließlich für das Einzelergebnis der Spieler Bedeutung). Im zweiten Durchgang konnte Pfungstadt das Blatt wenden und vier Schläge gutmachen, in den Folgerunden drei und vier konnte dieser Vorsprung dann schließlich weiter ausgebaut werden.
 
So gewann das Team des TSV Pfungstadt letztendlich mit 479 Schlag vor den Bergsträßern des MSC Bensheim-Auerbach 2 (490 Schlag) und den Mittelhessen des MGC Wetzlar (504 Schlag). Auf den weiteren Plätzen folgten die beiden Mannschaften des BGSV Bad Homburg (524 und 568 Schlag) vor Schlusslicht MSC Bensheim-Auerbach 3 (578 Schlag). Hierdurch holten die Pfungstädter zum Saisonstart in der Gesamttabelle zehn wertvolle Punkte – zwei Punkte je Team, das sie hinter sich lassen konnten.
 
Für den TSV gingen Manfred Pester (93 Schlag), Beate Wiemer (99), Ralf Herzog (100), Martin Hemmerling (110), HaJo Wonka (115) sowie Nachwuchsspieler Jarno Schrüfer (ebenfalls 115 Schlag) an den Start. Axel Eric Timm, ebenfalls vom TSV Pfungstadt, fuhr mit 88 Schlägen über viermal 18 Bahnen das Tagesbestergebnis ein, zudem spielte er mit einer 20 die beste Einzelrunde des Tages. In der Einzelwertung folgten ihm mit Dennis Schäfer (MSV Bensheim-Auerbach, 92 Schlag, Platz 2) und Dustin Nickel (MGC Wetzlar, 98 Schlag, Platz 5) gleich zwei Nachwuchsspieler – erfreuliches Zeichen guter Jugendarbeit im Hessischen Bahnengolf Sportverband (HBSV). Unterstützt wurde das Pfungstädter Team um Mannschaftsführer Ralf Herzog von den Betreuern Simone Hennig-Becker, Patricia Krumay und Jürgen Kuntze.
 
Am kommenden Wochenende (29.) folgt bereits schon der nächste Spieltag, dann ist die Pfungstädter Mannschaft in Bad Homburg zu Gast, um ihre Tabellenführung zu verteidigen.
 
***********************************************************************************
Hessische Senioren-Rangliste auf Pfungstädter Miniaturgolfplatz
Pfungstädter Bahnengolfer als Gastgeber für Senioren-Wettkampf 
 
Am Sonntag (22. April 2018) wird die Pfungstädter  Miniaturgolfanlage zum Austragungsort der Hessischen-Senioren-Rangliste, wodurch es zu geänderten Öffnungszeiten der Anlage am Eingang des TSV Geländes (Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11, Pfungstadt) kommt: 
Die Anlage öffnet für den Gästebetrieb erst im direkten Anschluss an das Turnierende, vermutlich gegen 16 Uhr. Zuschauer sind jedoch bereits ab 10 Uhr herzlich willkommen, wenn Hessens Senioren, beim Bahnengolf die Altersgruppe über 45 Jahre, in den Wettkampf zur Qualifikation um die Deutschen Meisterschaften 2018 starten.


*************************************************************************
Saisonauftakt der Hessenliga
Pfungstädter Bahnengolfer starten mit Heimspiel
 
An diesem Sonntag (15. April 2018) startet die neue Punktrunde der Hessischen Bahnengolfer mit einem Heimspiel des TSV auf der Pfungstädter Miniaturgolfanlage.
 
Daher kommt es an diesem Tag zu geänderten Öffnungszeiten der Anlage am Eingang des TSV Geländes (Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11, Pfungstadt): Die Anlage öffnet für den Publikumsbetrieb erst im direkten Anschluss an das Turnierende gegen 15 Uhr, also ca. eine Stunde später als gewohnt. Zuschauer sind bereits ab 10 Uhr herzlich willkommen, wenn die sechs besten Teams der höchsten inner-hessischen Liga in die Minigolf-Saison 2018 durchstarten.
 
An den darauffolgenden Tagen gelten die gwöhnlichen Öffnungszeiten 2018: Bis zur Pfungstädter Kerb im September ist die Anlage dienstags bis freitags ab 17 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ab 14 Uhr jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Bei schlechter Witterung wird die Anlage jedoch ggf. auch früher geschlossen. Montags ist weiterhin Ruhetag (außer wenn Feiertag). Sonderöffnungszeiten sowie die Nutzung des Grillplatzes und Bierzeltes, egal ob für (Kinder-) Geburtstage, Schulklassen oder Betriebsfeiern, können weiterhin direkt mit Axel Eric Timm (Tel.: 07621 - 70 68 747 / mobil: 0151 - 26 844 578 / Email: minigolfplatz@gmx.net) vereinbart werden.


März 2018

Saisonauftakt auf dem Miniaturgolfplatz
Pfungstädter Bahnengolfer beenden Winterpause
 
An diesem Mittwoch (28. März 2018) beginnt auf der Pfungstädter Miniaturgolfanlage die neue Minigolfsaison 2018!
 
Seit Ende Februar liefen bereits die Vorbereitungen auf der Anlage am Eingang des TSV Geländes (Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11, Pfungstadt): Bahnen und Wege wurden von den Spuren des Winters befreit, Frostschäden an den Hindernissen ausgebessert, Ablegemarkierungen neu aufgetragen sowie alle Bahnenoberflächen frisch versiegelt. "Damit ist die Anlage nun wieder in einem turniergerechten Zustand", 
so Axel Eric Timm, stellvertretender Vorsitzender der Bahnengolfer, "denn im April erwartet uns mit dem alljährlichen Ostersachpreisturnier (Ostermontag, 02. April), dem Heimspiel der Hessenliga-Mannschaft (Sonntag, 15. April) und der Austragung der Hessischen Senioren-Rangliste (Sonntag, 22. April) ein regelrechter Turnier-Marathon". Erschwert wurden die Saisonvorbereitungen in diesem Jahr vor allem durch die ungünstigen Wetterbedingungen: Frostige Temperaturen und Schnee erschwerten den Einsatz von Hochdruckreinigern, das Abbinden der Spachtelmasse beim Ausbessern der Bahnen oder aber auch das Aufspannen der Zeltplanen, um Grillstand und Bierzelt wieder in einen nutzbaren Zustand zu bringen. 

2018 bleiben die Öffnungszeiten unverändert. Bis zur Pfungstädter Kerb im September ist die Anlage dienstags bis freitags ab 17 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ab 14 Uhr jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Bei schlechter Witterung wird die Anlage jedoch ggf. auch früher geschlossen. Montags ist weiterhin Ruhetag (außer wenn Feiertag). Sonderöffnungszeiten sowie die Nutzung des Grillplatzes und Bierzeltes, egal ob für (Kinder-) Geburtstage, Schulklassen oder Betriebsfeiern, können weiterhin direkt mit Axel Eric Timm (Tel.: 07621 - 70 68 747 / mobil: 0151 - 26 844 578 / Email: minigolfplatz@gmx.net) vereinbart werden.

An Ostern ist die Anlage an Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag jeweils schon ab 14 Uhr, an Ostermontag jedoch erst im Anschluss an das "Pfungstädter Ostersachpreisturnier", vermutlich gegen 16 Uhr, für das Publikum zum Spielen geöffnet. Zuschauer sind bereits ab 10 Uhr herzlich willkommen, wenn "Profis", Vereinsspieler und passionierte Hobbyspieler in den Wettkampf um "den großen Schokohasen" starten.

Weitere Informationen sind auch auf der Homepage der Anlage unter tsv-pfungstadt.eu zu finden.

Fleißige Bahnengolfer
Nur eine kurze Pause zum Foto-Shooting. Fleißige Bahnengolfer beim Arbeitseinsatz auf dem Pfungstädter Miniaturgolfplatz! (Bild: Axel Eric Timm)
 
 


Oktober 2016

Klassenerhalt geschafft!
 
Am Wochenende des 08./09. Oktober 2016 fand auf dem Sportgelände der SG Arheilgen das Relegationsspiel zur Hessenliga statt. Hieran nahm auch das Team des TSV Pfungstadt als 5. Platzierter der Hessenliga zum Saisonende 2016 teil, um sich den Klassenerhalt zu sichern. Am Samstag wurde auf den großen Betonbahnen (Minigolf) der Grundstein für das Ziel des Klassenerhalts gelegt, Konkurrenten waren die Mannschaften vom MGC putter Künzell (Sieger der hessischen Gruppenliga Nord) und vom SV Dreieichenhain (Sieger der hessischen Gruppenliga Süd). Da gleich zwei freie Plätze in der Hessenliga ausgespielt wurden, sollte den Pfungstädtern ein solider zweiter Platz ausreichen, um den Klassenerhalt zu sichern.
Bei nicht ganz optimalem Minigolf-Wetter - herbstliche Temperaturen und teilweise Niederschläge, welche den Betreuern zusätzliche Arbeit abverlangten – ging der Wettkampf samstags bereits um 9 Uhr los. Allerdings sollte es an diesem Tag bei einer Regenunterbrechung bleiben.
Es wurde im so genannten „5+1+1“-Mannschaftssystem gespielt, d.h. das ein Sechser-Team, das aus maximal fünf Erwachsenen besteht – und damit mindestens einen Jugendlichen oder Schüler einschließt, mit einem weiteren (siebten) Spieler starten darf und hierdurch pro gespielter Runde zwei anstatt des üblichen einen Streichergebnisses erhält.
Nach einem schleppenden Start, der auch am schlechten Wetter lag, konnte sich das  Pfungstädter Team nach 2 Runden mit 335 Schlägen den 2. Platz sichern. Der Favorit aus dem Norden, die Mannschaft aus Künzell, lag bereits mit 301 Schlägen in Führung, Dreieichenhain mit 344 Schlag auf dem 3. und damit letzten Platz. Wie bei fast jedem Punktspiel war nach der 3. Runde der Vorsprung des Pfungstädter Teams etwas geschrumpft - und so hieß es für die 4. Runde noch mal alles zu geben. Manfred Pester gelang mit nur 23 Schlägen sogar die Beste Einzelrunde des Tages - und motivierte hierdurch nochmals seine Mannschaftskollegen. Bilanz nach dem 1. Spieltag: Künzell lag mit 571 Schlägen vor Pfungstadt mit 639 Schlägen - und Dreieichenhain war mit 657 Schlägen in "Lauerstellung".
Am 2. Tag ging es dann auf die kleinen Bahnen (Miniaturgolf). Hier galt die Devise, Boden auf Künzell gut zu machen und Luft zwischen dem eigenen Team und Dreieichenhain zu bringen. Auch am Sonntag war das Wetter nass und feucht und machte das Spielen unangenehm. Nach 2 Runden war Künzell weiterhin in Führung (804 Schläge), Pfungstadt baute die Führung auf Dreieichenhain aus (908 zu 953 Schläge). Die Stimmung innerhalb und zwischen der beiden führenden Teams war wie auch schon samstags gut und es wurde viel gelacht. Mit einem Schlussspurt konnte man am Ende des Tages den Vorsprung auf Dreieichenhain auf 57 Schläge ausbauen und das vorgegebene Ziel des Klassenerhalts "dingfest machen". Somit darf das Bahnengolfteam des TSV  Pfungstadt auch in der kommenden Saison in der höchsten hessischen Liga starten. Künzell gewann nach insgesamt 8 gespielten Runden mit 1039 Schlägen vor Pfungstadt mit 1164 Schlägen und Dreieichenhain mit 1221 Schlägen.
Der Abteilungsvorstand gratuliert der Mannschaft zum Klassenerhalt und wünscht ihr schon jetzt "Gut Schlag" und "Viel Glück" für die kommende Saison!
 

Hessenligateam 2016Bild:
Das erfolgreiche Team v.l.: Sportwart Manfred Pester, Jürgen Kuntze, Simone Henning-Becker, Lisa Kuntze, Hajo Wonka, Betreuer Magnus Pester, Martin Hemmerling und Axel Eric Timm

 


in 2015
- Die Bahnengolfabteilung stellt sich vor
-

in 2014
- werden demnächst hier veröffentlicht

in 2013
- zur Zeit liegen keine Zeitungsartikel vor

in 2012
- Artikel zu Ostern 2012
- Platzwarte gesucht


   © TSV Pfungstadt e. V. Abt. Bahnengolf