TSV Pfungstadt Abteilung Bahnengolf
aktueller Zeitungsartikel
 
Zeitungsartikel:
Oktober 2016

Klassenerhalt geschafft!
 
Am Wochenende des 08./09. Oktober 2016 fand auf dem Sportgelände der SG Arheilgen das Relegationsspiel zur Hessenliga statt. Hieran nahm auch das Team des TSV Pfungstadt als 5. Platzierter der Hessenliga zum Saisonende 2016 teil, um sich den Klassenerhalt zu sichern. Am Samstag wurde auf den großen Betonbahnen (Minigolf) der Grundstein für das Ziel des Klassenerhalts gelegt, Konkurrenten waren die Mannschaften vom MGC putter Künzell (Sieger der hessischen Gruppenliga Nord) und vom SV Dreieichenhain (Sieger der hessischen Gruppenliga Süd). Da gleich zwei freie Plätze in der Hessenliga ausgespielt wurden, sollte den Pfungstädtern ein solider zweiter Platz ausreichen, um den Klassenerhalt zu sichern.
Bei nicht ganz optimalem Minigolf-Wetter - herbstliche Temperaturen und teilweise Niederschläge, welche den Betreuern zusätzliche Arbeit abverlangten – ging der Wettkampf samstags bereits um 9 Uhr los. Allerdings sollte es an diesem Tag bei einer Regenunterbrechung bleiben.
Es wurde im so genannten „5+1+1“-Mannschaftssystem gespielt, d.h. das ein Sechser-Team, das aus maximal fünf Erwachsenen besteht – und damit mindestens einen Jugendlichen oder Schüler einschließt, mit einem weiteren (siebten) Spieler starten darf und hierdurch pro gespielter Runde zwei anstatt des üblichen einen Streichergebnisses erhält.
Nach einem schleppenden Start, der auch am schlechten Wetter lag, konnte sich das  Pfungstädter Team nach 2 Runden mit 335 Schlägen den 2. Platz sichern. Der Favorit aus dem Norden, die Mannschaft aus Künzell, lag bereits mit 301 Schlägen in Führung, Dreieichenhain mit 344 Schlag auf dem 3. und damit letzten Platz. Wie bei fast jedem Punktspiel war nach der 3. Runde der Vorsprung des Pfungstädter Teams etwas geschrumpft - und so hieß es für die 4. Runde noch mal alles zu geben. Manfred Pester gelang mit nur 23 Schlägen sogar die Beste Einzelrunde des Tages - und motivierte hierdurch nochmals seine Mannschaftskollegen. Bilanz nach dem 1. Spieltag: Künzell lag mit 571 Schlägen vor Pfungstadt mit 639 Schlägen - und Dreieichenhain war mit 657 Schlägen in "Lauerstellung".
Am 2. Tag ging es dann auf die kleinen Bahnen (Miniaturgolf). Hier galt die Devise, Boden auf Künzell gut zu machen und Luft zwischen dem eigenen Team und Dreieichenhain zu bringen. Auch am Sonntag war das Wetter nass und feucht und machte das Spielen unangenehm. Nach 2 Runden war Künzell weiterhin in Führung (804 Schläge), Pfungstadt baute die Führung auf Dreieichenhain aus (908 zu 953 Schläge). Die Stimmung innerhalb und zwischen der beiden führenden Teams war wie auch schon samstags gut und es wurde viel gelacht. Mit einem Schlussspurt konnte man am Ende des Tages den Vorsprung auf Dreieichenhain auf 57 Schläge ausbauen und das vorgegebene Ziel des Klassenerhalts "dingfest machen". Somit darf das Bahnengolfteam des TSV  Pfungstadt auch in der kommenden Saison in der höchsten hessischen Liga starten. Künzell gewann nach insgesamt 8 gespielten Runden mit 1039 Schlägen vor Pfungstadt mit 1164 Schlägen und Dreieichenhain mit 1221 Schlägen.
Der Abteilungsvorstand gratuliert der Mannschaft zum Klassenerhalt und wünscht ihr schon jetzt "Gut Schlag" und "Viel Glück" für die kommende Saison!
 

Hessenligateam 2016Bild:
Das erfolgreiche Team v.l.: Sportwart Manfred Pester, Jürgen Kuntze, Simone Henning-Becker, Lisa Kuntze, Hajo Wonka, Betreuer Magnus Pester, Martin Hemmerling und Axel Eric Timm

 


in 2015
- Die Bahnengolfabteilung stellt sich vor
-

in 2014
- werden demnächst hier veröffentlicht

in 2013
- zur Zeit liegen keine Zeitungsartikel vor

in 2012
- Artikel zu Ostern 2012
- Platzwarte gesucht


   © TSV Pfungstadt e. V. Abt. Bahnengolf